> Person >Aufklärung ist Ärgernis

 
         
 

Aufklärung ist Ärgernis
Sammelband zu Deschners Leben, Werk und Wirkung



Hermann Gieselbusch /Michael Schmidt-Salomon (Hrsg.)
„Aufklärung ist Ärgernis“
Karlheinz Deschner – Leben, Werk, Wirkung
350 Seiten, zahlreiche Abbildungen, kartoniert, Euro 18.-
ISBN 3-86569-003-3

 

Im Mai 2004 feierte der „bedeutendste Kirchenkritiker des 20. Jahrhunderts“ (Wolfgang Stegmüller) seinen 80. Geburtstag; kurz zuvor war der achte Band seines Monumentalwerkes Kriminalgeschichte des Christentums erschienen. Doch obwohl Deschners Schaffen als Historiker und Literat stets große öffentliche Aufmerksamkeit erreichte, gab es bislang keine Monographie, die Leben, Werk und Wirkung des unermüdlichen Autors darstellte.
Der Sammelband, zu dem zahlreiche prominente Autorinnen und Autoren beigesteuert haben, hat den Anspruch, diese Lücke zu schließen und die verschiedenen Aspekten von Deschners publizistischem Wirken zu beschreiben und zu bewerten: seine Kirchenkritik, seine frühen literarischen Werke und Aphorismen, seine literaturkritischen Arbeiten, sein Engagement für Tierschutz und seine politisch-moralischen Auffassungen. Im abschließenden Kapitel kommen Kritiker und Befürworter Deschners zu Wort und streiten miteinander über sein Werk.
Eine Zeittafel und eine Bibliographie machen das Buch zudem zu einem unentbehrlichen Hilfsmittel für alle, die sich wissenschaftlich mit Karlheinz Deschner auseinandersetzen.
Mit Beiträgen von Karl Corino, Hermann Gieselbusch, Horst Herrmann, Joachim Kahl, Bernulf Kanitscheider, Ludger Lütkehaus, Johannes Neumann, Milan Petrovic, Ingo Petz, Armin Pfahl-Traughber, Gabriele Röwer, Hermann Josef Schmidt, Michael Schmidt-Salomon, Klaus Vowe und Hans Wollschläger.

 

Lesen Sie hier die Einführung in das Werk von Hermann Gieselbusch und Michael Schmidt-Salomon (incl. Inhaltsverzeichnis) sowie einen  Beitrag von Gabriele Röwer.

 

Aufklärung ist Ärgernis - Was Sie in diesem Buch erwartet
(Einführung von Hermann Gieselbusch und Michael Schmidt-Salomon, incl. Inhaltsverzeichnis des Buches)
Download der PDF-Datei

 
Warum man zu Lebzeiten nicht aus seiner Haut fahren kann
(Karlheinz Deschners Redebeitrag „Warum man zu Lebzeiten nicht aus seiner Haut fahren kann“, ein Plädoyer für den Determinismus zur Begehung seines 80. Geburtstags am 23. Mai 2004)
Download der PDF-Datei 


Wo bleibt das Positive?

(Beitrag von Gabriele Röwer, der sich kritisch mit dem ebenfalls im Buch publizierten Text von Joachim Kahl auseinandersetzt)
Download der PDF-Datei

 

Bezugsquellen:

Wenn Sie die Produktion weiterer religionskritischer Bücher des Alibri Verlags unterstützen möchten, bestellen Sie dieses Buch bitte über www.denkladen.de/,
Selbstverständlich können Sie das Buch aber auch über den normalen Buchhandel bestellen sowie bei Internetshops wie beispielsweise Amazon.

 

 

 

 


 

 

 

Karlheinz Deschner

Aufklärung ist Ärgernis

 

 

 

 

     
           
 

<< zurück

drucken

 

 
 
 
 

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 12.06.2004 Änderungen vorbehalten -